Leistungsübersicht

Grundleistungen

Der BRK-Hausnotruf passt sich Ihren individuellen Bedürfnissen an. Informieren Sie sich bei Ihrem BRK vor Ort, welche Leistungen im Angebot und für Sie die richtigen sind. Viele Verbände bieten z. B. die folgenden Pakete an:

basisstation-hnr


Basispaket

  • Bereitstellung und Installation des Gerätes
  • Einweisung in das Gerät
  • 1 Handsender, 1 Basisgerät
  • Aufschaltung auf die Hausnotrufzentrale
  • Bearbeitung aller einlaufenden Alarme und Verständigung von Bezugspersonen, Hausärzten, Pflegediensten etc. per Telefon
  • Austausch von defekten Komponenten innerhalb von 2 Werktagen
  • ab 18,36 € monatlich *

Empfohlenes Komplettpaket

  • Alle Leistungen des einfachen Hausnotrufpakets
  • Der BRK-eigene Bereitschaftsdienst kommt sofort zu Ihnen, öffnet die Wohnungstür mit einem bei uns hinterlegten Wohnungsschlüssel und leistet entweder selbst entsprechende Hilfen, z.B. beim Aufstehen nach einem Sturz, oder lässt den Hausarzt, den Rettungsdienst oder den Pflegedienst herein.
  • ab 30,68 € monatlich *

 

* Preise können regional abweichen.


Die Kosten für die Teilnahme am BRK-Hausnotruf können bei Ihrem örtlichen BRK-Kreisverband erfragt werden. Wir klären auch für Sie, ob die Kosten für unsere Leistungen durch die Pflegekasse oder einen sozialen Hilfeträger übernommen werden, was häufig der Fall ist. Natürlich sind wir Ihnen auch behilflich, wenn Sie einen Antrag auf Kostenübernahme stellen möchten.

 

Zusatzleistungen 

Das BRK setzt wie bei den Hausnotrufgeräten und den Handsendern nur ausgereifte Technik und Geräte führender Hersteller ein, die optimal aufeinander abgestimmt sind. Fragen Sie Ihren Kreisverband vor Ort nach den Möglichkeiten im Detail! Einzeln oder in Kombination können wir zum Beispiel folgende Zusatzfunktionen anbieten:

 

Funk-Rauchmelder

Der optische Funk-Rauchmelder dient der Brandfrüherkennung. Er reagiert auf sichtbaren Rauch, der bei einem Brand in der Regel vor der Flammenbildung oder einem Temperaturanstieg auftritt. Er warnt seine Umgebung akustisch durch einen starken, durchdringenden Ton. Gleichzeitig meldet er die Gefahr drahtlos über Funk an Ihr Hausnotrufgerät, das den Alarm in der Notrufzentrale auslöst.

 

Funkbewegungsmelder

Der Funk-Bewegungsmelder wird innerhalb Ihrer Wohnung an einem Platz installiert, an dem Sie sich im Alltag besonders oft oder regelmäßig aufhalten. Immer dann, wenn der Melder eine Bewegung registriert, wird die Sicherheitsuhr Ihres Hausnotrufgerätes zurückgesetzt. Geschieht dies nicht, werden Sie von Ihrer Zentrale angerufen – und sollten wir Sie nicht erreichen, wird sofort Hilfe geschickt.

 

Funk-Kontaktmelder

Der Funk-Kontaktmelder dient zur Anschaltung von externen Kontakten – z.B. an der Fußmatte oder dem Türschloss – und überträgt je nach Einstellung Meldungen oder Alarme an Ihr Hausnotrufgerät. Von hier aus werden diese automatisch an die Notrufzentrale übermittelt. So sichern Sie neben Ihrer Person auch Ihre Wohnung oder Ihr Haus gegen unliebsame Überraschungen. 

 

Artikelaktionen

Kostenlos beraten lassen
08000 365 000